Junge Szene: Daniela Georgieva


Foto: Thomas Weidenhaupt


 

Zwei Tänzerinnen. Zwei Tänzer. Vier Körper und seine Silhouetten. Eine Bühne. Die Beziehungen zwischen Mann und Frau: Die Annäherung. Das Begehren. Das Zusammensein. Das Ende.


Im Hellen und im Dunklen erfahren die Körper und ihre Schatten eine Transformation. Aus dieser Idee des Lichts und des Körpers entstand die Idee, das Stück an einem mystischen Ort zu produzieren: der Berger Kirche. 


"Vierx1" ist eine tiefe Auseinandersetzung mit den vier Lebensmomenten. Unterstützt wird der Tanz von elektronischer Musik, die mit den Bewegungen und dem Rhythmus des Tanzes verwoben ist und auf ihre eigene Weise zur Transformation zwingt.


Text: Daniela Georgieva



Konzept und Choreographie: Daniela Georgieva

Choreographie und Tanz: Sophia Seiss, Kelvin Kilonzo, Christian Paul, Clara Marie Müller

Musik: Sølyst

Kostüme: Sandra Schollmeyer

Foto: Thomas Weidenhaupt




Daniela Georgieva: Ein Abend für Tanz / Vierx1