Erzähl mir von Reims! - Übersetzungswettbewerb für die Jugend


Ab dem 16.01.2017 startet unter dem Titel „Erzähl mir von Reims!“ der erste deutsch-französische Übersetzungswettbewerb der Kunststiftung NRW für die Jugend.

Der Wettbewerb findet im Rahmen des „Reims-Projekts“ statt.


Das Reims-Projekt

2015 hat die Stiftung im "Reims-Projekt" zusammen mit dem Auswärtigen Amt die Schenkung neuer Buntglasfenster des Künstlers Imi Knoebel für die Kathedrale von Reims ermöglicht, die sich als Geste der Wiedergutmachung an Frankreich für die deutschen Bombardierungen während des Ersten Weltkriegs verstehen.

Heute sind die Fenster zu einem starken Symbol der deutsch-französischen Versöhnung geworden.



 

Die Kathedrale zu Reims 1918 | Foto: Collection G. Dubois, Reims


 

„Erzähl mir von Reims!“ – Übersetzungswettbewerb für die Jugend

Den Friedensgeist des Projekts trägt die Stiftung 2017 durch eine Reihe von Veranstaltungen weiter, die die deutsch-französischen Beziehungen auf kultureller Ebene thematisieren und reflektieren. Dieses in der Geschichte der Stiftung einzigartige Kulturprojekt startet im Januar mit einem deutsch-französischen Übersetzungswettbewerb für Jugendliche.


Gesucht wird die beste Übersetzung einer eigens für den Wettbewerb geschriebenen kurzen Novelle (3 Seiten) des international anerkannten französischen Krimiautors Didier Daeninckx.

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler in NRW ab der Klasse 10. Die Übersetzung ins Deutsche erfolgt in Kleingruppen von 2 bis 7 Schülerinnen und Schülern. Anmeldeschluss ist der 28.02.2017.


Die Gewinnerinnen und Gewinner werden Anfang Juni in Anwesenheit des Autors in Düsseldorf ausgezeichnet. Sie erwartet nicht nur die Veröffentlichung ihrer Übersetzung zusammen mit der Erstpublikation des Originaltextes, sondern auch ein besonderer Preis: eine Reise nach Reims.

 


Ansprechpartnerin:

Julika Badstieber, Projektmanagerin Reims



Reglement Übersetzungswettbewerb
 

Pressemappe Reims deutsch
 

Pressemappe Reims französisch