Band 8

Von Sprache sprechen II


Ein Ort der Sprachkünste an der Universität Bonn: Zum Sommersemester 2011 richtete die Kunststiftung NRW die Thomas-Kling-Poetikdozentur an der Universität Bonn zu Ehren des 2005 verstorbenen Lyrikers und Essayisten ein, der zehn Jahre lang auf der Raketenstation der Stiftung Insel Hombroich im Rheinland gelebt hat.


Der vorliegende Band mit den Antrittsvorlesungen der PoetikdozentInnen der Jahre 2014 bis 2016 ist eine weitere Sammlung herausragender Betrachtungen zu Sprache und literarischem Schreiben, zu sprachlicher Kunst und der Kunst des Übersetzens. Norbert Scheuer widmet sich der Motivation zum Schreiben und dem Impuls des Erzählenwollens, Marion Poschmann der Lust an sprachlicher Präzision und den enzyklopädischen Möglichkeiten der Sprache, und Esther Kinsky beleuchtet Sprachverwandlungen, insbesondere beim Übersetzen von Gedichten. Zusammen ergeben die Stimmen dieser drei bedeutenden Literaturschaffenden unserer Zeit ein sowohl tiefgehendes wie auch den Blick weitendes poetologisches Panorama:

Norbert Scheuer: „Vom Begehren zu schreiben“
Marion Poschmann: „Kunst der Unterscheidung – Poetische Taxonomie“
Esther Kinsky: „Irrgast – Vom Umbenennen der Welt“

Mit erläuternden Texten von Thomas Fechner-Smarsly, Kerstin Stüssel und Sabine Mainberger sowie einem Essay zu Thomas Kling von Peer Trilcke. 




Von Sprache sprechen II

Die Thomas-Kling-Poetikdozentur der Kunststiftung NRW

Kunststiftung NRW (Hrsg.)

Schriftenreihe der Kunststiftung NRW
Literatur, Band 8

Lilienfeld Verlag, Düsseldorf 2017.


Allgemeine Informationen: www.lilienfeld-verlag.de



Beachten Sie den Termin:


Buchpräsentation "Über Sprache sprechen II"

am 30. Mai 2017 um 19.30 Uhr

Müller und Böhm

Literaturhandlung im Heine Haus

Bolkerstraße 53

40213 Düsseldorf