Neu erschienen:

Performative Strategien II
Crossing Lines
Kontakthöfe der Kunst



Neu erschienen:

PERFORMATIVE STRATEGIEN II – Crossing Lines – Kontakthöfe der Kunst



Die Formen des Theaters sind ebenso in Bewegung geraten wie die traditionellen Grenzen zwischen den einzelnen Künsten. Die großzügig illustrierte Reihe PERFORMATIVE STRATEGIEN widmet sich diesem Phänomen mit wechselnden Schwerpunkten.


Der im Alexander Verlag Berlin neu erschienene Band Crossing Lines – Kontakthöfe der Kunst präsentiert Projekte, welche die traditionellen Genres von Tanz, Musik- und Sprechtheater überschreiten, um die Grenzen von Kunst und Nicht–Kunst, Musik und Geräusch, Bewegung und Choreographie auszuloten. Opulente Bildstrecken begleiten die performativen Grenzerkundungen im Düsseldorfer Rathaus, im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen, in ehemaligen Industriehallen in Duisburg, auf dem UNESCO Welterbe Zeche Zollverein in Essen, während Interviews mit Heiner Goebbels, Alexander Garcia Düttmann, Kathrin Tiedemann, Florian Malzacher, Ben Riepe, Hannes Seidl, Daniel Kötter, Billinger & Schulz und anderen die einzelnen Projekte und ihre künstlerischen Fragestellungen erläutern.



PERFORMATIVE STRATEGIEN II – Crossing Lines – Kontakthöfe der Kunst

Konzept von und Gespräche mit Frank Raddatz

Buchgestaltung und Bildedition von Sonja Rothweiler

Herausgegeben und gefördert von der Kunststiftung NRW

Alexander Verlag Berlin, 2017