Stabübergabe in der Kunststiftung NRW:
Andrea Firmenich tritt als neue Generalsekretärin an


Dr. Andrea Firmenich, Dr. Fritz Behrens, Dr. Ursula Sinnreich (v.l.n.r.), Foto: Katja Illner



Bei diesem Stabwechsel gewinnt die Kunststiftung NRW eine Kennerin der Stiftungsszene und der Kunst- und Kulturlandschaft für die Aufgaben der Generalsekretärin. In den letzten 12 Jahren begründete und entwickelte Andrea Firmenich zwei private Kulturstiftungen in Bad Homburg und München. Zuvor war die Kunsthistorikerin leitend in mehreren Museen tätig. Mit ihrer Stiftungsexpertise wird Andrea Firmenich die Kunststiftung NRW, die in diesem Jahr ihr 30jähriges Jubiläum begeht, in die Zukunft führen.


Die Amtseinführung fand in einem Festakt im Düsseldorfer Malkasten am 19. November 2019 statt. Zugleich wurde Ursula Sinnreich, langjährige Generalsekretärin der Kunststiftung NRW, durch den Präsidenten der Stiftung, Fritz Behrens, und die Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Isabel Pfeiffer-Poensgen, offiziell verabschiedet. Bei diesem festlichen Anlass wurde Ursula Sinnreich der französische Orden „Chevalier de l’ordre des Arts des Lettres“ durch die französische Generalkonsulin Olivia Berkeley-Christmann für ihr Engagement im Dienste des kulturellen Austausches zwischen Frankreich und Deutschland verliehen.


Die Kunststiftung NRW fördert Qualität von Kunst und Kultur aller künstlerischer Sparten mit einem Fokus auf Transdisziplinarität. Die Unterstützung innovativer Konzepte und impulsgebender Ansätze, die Förderung besonders begabter junger Künstlerinnen und Künstler, der Erwerb und die Sicherung von Kunstwerken mit hoher Bedeutung sowie der bundesweite und internationale Kulturaustausch gehören zu den zentralen Aufgaben der Stiftung. Damit ermutigt die Kunststiftung NRW seit 30 Jahren Kulturschaffende mit einem engen Bezug zu Nordrhein-Westfalen Neues und Unerwartetes zu wagen und ermöglicht Projekte aus der Bildenden Kunst, den Performing Arts, der Musik und der Literatur von herausragender Qualität.



Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, Foto: Katja Illner



Dr. Olivia Berkeley-Christmann und Dr. Ursula Sinnreich, Foto: Katja Illner



Foto: Katja Illner