Interdisziplinären Installation: "urban crowd" in der Paul-Klinger-Straße in Essen




Am 14. Juni 2018, dem 110. Geburtstag des in Essen geborenen Filmschauspielers Paul Klinger, findet die Premiere der interdisziplinären Installation urban crowd/ Paul Klinger - the presence and past of his street von 15.00 – 15:45 Uhr in der Paul-Klinger-Straße in Essen statt.

Weitere Termine sind der 15., 21. und 22. Juni 2018 von 15.00 – 15:45 Uhr.



Mit der technischen Unterstützung von Denis. C. Merten entwarf Bettina Klinger das Plakat für die Performance. Die Vergangenheit und die Gegenwart der Straße vermischen sich virtuell. Mit dem QR-Code auf dem Poster wird die App geladen und installiert. Richtet man die Kamera auf das Plakat, erscheint die Augmented Reality.


Die Performance zeigt die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Leben der Krupp-Werksarbeiter und der Filmperformance des Schauspielers Paul Klinger. Die Klänge, die das akustische Erscheinungsbild der Straße verändern, bestehen aus Samples von Dingen, die sich in der Strasse befinden und der Stimme des Schauspielers. Die Zuschauer können während der Performance weitere Informationen zum Projekt auf ihrem Handy oder Tablet sammeln.


Das Projekt wird von der Kunststiftung NRW gefördert.



Bettina Klinger ist eine interdiziplinäre Künstlerin und studierte Kulturmanagerin, die urbane Räume künstlerisch analog und digital bearbeitet. Sie entwickelt Klanginstallationen und Videos, die ihre Perfomance begleiten. Jeder Ort besitzt und erzählt seine eigene Geschichte, die Bettina Klinger sichtbar macht. Zu den bereits bearbeitenden Orten gehören der Hochbunker Körnerstraße, gefördert von der Stadt Köln und die Zeche1 in Bochum.


Denis C. Merten hat als App Developer die Augmented Reality Performance entwickelt und technisch umgesetzt. Merten studierte Medienproduktion an der Hochschule OWL in Lemgo. Momentan bereitet er sein Portfolio für den Masterstudiengang der künstlerischen Fotografie an der Kunsthochschule für Medien Köln vor. Er ist hauptsächlich an Fotografie interessiert, hat jedoch auch Erfahrung im Bereich Illustration und App Development gesammelt.


Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier